DIAKONIE DÖBELN

www.diakonie-doebeln.de

 

Seniorenpflegeheim „Berta Börner“
Herrmannstraße 37
04741 Roßwein
Tel 034322 5080

Ansprechspartnerin: Angelika Weise (s. Bild)

Email sph@diakonie-doebeln.de

Roßweiner Werkstätten
Stadtbadstraße 16-24 und
Wehrstraße 26
04741 Roßwein
Tel 034322 4620

Email info@diakonie-doebeln.de

Die Diakonie Döbeln betreibt in Roßwein zwei Einrichtungen, welche unseren Klienten die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen.

Das Seniorenpflegeheim „Berta Börner“ in Roßwein eröffnete seinen Betrieb am 1. Oktober 1996. Das Seniorenpflegeheim hat als Namenspatronin Frau Berta Börner, eine Ehrenbürgerin der Stadt Roßwein.

Es verfügt inzwischen über 75 Plätze. In 3 Wohnbereichen wohnen je 24 Bewohner und 1 Kurzzeitpflegegast. Es stehen 48 Einzelzimmer, 12 Doppelzimmer und die 3 Kurzzeitpflegezimmer zur Verfügung. Die Bewohner haben die Möglichkeit der individuellen Ausstattung ihres Zimmers.

In unserem Haus gibt es neben dem Pflegepersonal auch ein Team an Betreuungskräften, die in Gruppen- und Einzelangeboten die Betreuung und Beschäftigung unserer Bewohner liebevoll gestalten.

Da unser Haus eine Einrichtung des Diakonischen Werks ist, liegt uns auch die seelsorgerische Begleitung unserer Bewohner/innen am Herzen. Wir bieten Andachten durch unsere Mitarbeiter an und Gottesdienste durch Pfarrer unterschiedlicher Konfessionen.

Als anerkannte Werkstatt für Menschen mit Behinderungen bieten die Roßweiner Werkstätten in verschiedenen Bereichen Leistungen und Dienstleistungen vor allem für regionale Partner an. Somit offerieren wir nicht nur soziale Betreuung für unsere Klienten und eine Vielzahl an individuellen Fördermöglichkeiten, sondern erreichen erstaunliche Ergebnisse im Bereich der Industriemontagen als Auftragsfertigung, Holzverarbeitung und – restauration, in der Textilverarbeitung sowie der Elektromontage. Dazu gesellen sich Dienstleistungsbereiche in der Garten- und Landschaftspflege und der Textilpflege. Gern betreuen wir Klienten auch mit komplexen Beeinträchtigungen im Förder- und Betreuungsbereich mit intensiver persönlicher Zuwendung.

Als Partner zur baulichen Weiterentwicklung steht das Planungsbüro Bauer an unserer Seite und Fahrdienste realisieren wir gern mit dem Seniora Fahrdienst.

Mit diesen Partnern und Voraussetzungen wollen wir gern dafür sorgen, dass unsere Klienten immer wieder „Brücken zum Leben“ finden und beschreiten können.

 

 

 

 

share post to: